LLOYD

11. Jan 2018

LLOYD – Aus Liebe zum Detail
Wenn es um Stil geht, gibt es keine Kompromisse
Als H. F. Meyer im Jahr 1888 in Bremen die H. F.-Meyer-Schuhfabrik gründete, konnte noch niemand ahnen, dass er damit eine mittlerweile über 125-jährige Firmengeschichte begründen würde. Mit der Anmeldung der Marke LLOYD erfüllte er sich 1905 einen Lebenstraum, der bis heute Bestand hat. Seit 1927 trägt das ganze Unternehmen nun bereits den Markennamen, der heute für hochwertige Herren- und Damenschuhe steht.

Erstklassiges Handwerk, ausgesuchte Materialien, exzellente Passform und modisches sowie elegantes Design – diese Komponenten machen alle Modelle aus dem Hause LLOYD aus. Dabei nimmt das Bestreben nach stetiger, verantwortungsvoller Entwicklung des Unternehmens eine Schlüsselrolle ein, denn bei LLOYD ist man fest davon überzeugt, dass eine nachhaltige Unternehmensführung unerlässlich ist, um langfristig erfolgreich zu sein. Ein Ansatz, der sich für das Unternehmen aus dem niedersächsischen Sulingen auszahlt.
Zwei Weltkriege hat das Unternehmen überstanden und seinen Anspruch als Markführer im Premiumsegment auch über schwierige Phasen hinweg stetig ausgebaut. Kontinuierliche Innovationen haben dem Unternehmen den heutigen Stellenwert und auch verschiedene Auszeichnungen, wie beispielsweise den Schuh-Oscar, eingebracht. Seit den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts unverkennbares Markenzeichen – der rote Streifen in der Sohle.
Neben Damen- und Herrenschuhkollektionen vertreibt LLOYD auch hochwertige Accessoires und Lederjacken. LLOYD Produkte werden derzeit in mehr als 60 Länder exportiert und sind an etwa 3.700 Verkaufspunkten erhältlich. Neben Concept Stores, unter anderem in Hamburg, Berlin und München, betreibt LLOYD auch international eigene Geschäfte wie zum Beispiel in Kopenhagen und Budapest.